Männerbüro

Unsere Beratungsleistung umfasst Rechtsberatung, psychologische Beratung und Sozialberatung.

Wir bieten:


 
Maennerbüro Salzburg Logo

Kontakt Männerbüro

Kontakt/Terminvereinbarungen:
Telefon 0662 / 8047 7552
E-Mail post(at)maennerbuero-salzburg.at (Achung Spamschutz: Bitte (at) durch @ ersetzen!)
www.maennerbuero-salzburg.at

Männerbüro Salzburg:
Kapitelplatz 6, 5020 Salzburg
Journaldienstzeiten: Montag 09:00 – 13:00 Uhr,
und Donnerstag 09:00 – 12:00 Uhr

Männerbüro Hallein:
Sikorastraße 20 (Pfarrzentrum Neualm)
5400 Hallein
Journaldienstzeiten: Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr

 

 

Maennerinfo

nach oben

Wir werden finanziert/unterstützt von:

BMI Logo
BMSGPK Logo
Land Sbg Logo
Kath Aktion Sbg Logo
Kath Kirche Erzdioezese Sbg Logo
Bundeskanzleramt Logo
Stadt Salzburg Logo
Familienberatung Logo
DMOE Logo
KMB Logo
Arge Beratung Logo
Dachverband Familienberatung Logo
nach oben

Aktuelles


Gewaltpräventive Männerarbeit – Männerstammtisch/StoP

StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt Lehen existiert, um Gewalt an Frauen und Kindern (im häuslichen Kontext) zu verhindern. Das übergeordnete Ziel dabei ist, Handlungsleitfäden für Nachbar*innen zu liefern, um konkrete Schritte setzen zu können, um häusliche Gewalt zu verhindern. Ebenso bekennt sich StoP zu einer starken Zivilcourage und einem offenen Umgang mit der Thematik. StoP hilft dabei den Betroffenen und besorgten Nachbarn die (häusliche) Gewaltspirale frühzeitig zu erkennen und zu durchbrechen.

Männerstammtisch

Die Männerstammtische finden regelmäßig im Bewohnerservice Lehen statt. Die dortigen Themen sind u.a. die Stärkung einer Nachbar*innenschaft und die Förderung von Zivilcourage bei häuslicher Gewalt. Jeder Männertisch legt dabei spezifische Themenschwerpunkte zum jeweiligen Termin fest. Diesbezüglich gibt es Diskussionen und auch inhaltlichen Austausch, ebenso werden Expert*innen geladen. Etwaige Themen oder auch Aktionen entstehen auf Grundlage des Austausches beim Stammtisch. Das übergeordnete und gemeinsame Ziel ist dabei gegen häusliche Gewalt aufzutreten und Möglichkeiten und Perspektiven aufzuzeigen und zu verdeutlichen.

Information: Christian Reisinger, Telefon 0662/428579

Einmischen statt Aufmischen!

Information und Diskussion
  • Donnerstag, 1.12., 16:30 Uhr,     Franco Nahversorger, Rudolf-Biebl-Str. 27
  • Montag, 5.12., 18:00 Uhr, Bewohnerservice Lehen, Strubergasse 27A

Erfahren sie mehr von:
Christoph Kraler-Bergmann (Polizei Stadt Salzburg)
Clemens Costa (Männerbüro Salzburg)
Harald Burgauner (Männerwelten Salzburg)

Gewaltpräventive Männerberatung – Soziale Finanzberatung

Geld ist der ist der Treibstoff des täglichen Lebens. Wohnen, Energie, Mobilität, Freizeit, Bildung – in allen Bereichen unseres Lebens spielt das Haben oder Nicht-Haben ausreichender finanzieller Mittel eine Rolle.  Es macht also Sinn sich mit diesem zentralen Thema auseinanderzusetzen und hinzuschauen, ob es ungenutzte Ressourcen in der Einnahmen-Ausgabenrechnung gibt und wie ein kluger Umgang mit Geld aussehen kann. Das macht Finanzberatung.

Soziale Finanzberatung verfolgt sowohl einen präventiven, als auch einen problemlösenden Ansatz. Egal, ob der Hut schon brennt, oder ob es um allgemeine Fragen zum Thema Geldeinteilung geht, gemeinsam mit einem Finanzberater wird versucht lösungsorientiert Strategien zu finden.

Soziale Finanzberatung ist keine Vermögensberatung und will auch nichts verkaufen. Sie ist eine begleitende Unterstützung zum Erhalt und zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation von Privatpersonen. Die darin angesprochenen Themen sind vielfältig: Bankwesen (Konto, Kredit, Leasing ua. Produkte), Versicherungen, Umgang mit dem Haushaltsbudgets, bis hin zu Klärung rechtlicher Fragen rund um Inkasso, Exekution und Insolvenz.

Das Anliegen der Finanzberatung ist es, die individuellen Kompetenzen des Ratsuchenden im Hinblick auf den Umgang mit Geld zu stärken und Kenntnisse über das Funktionieren von Geldgeschäften zu vermitteln.

Jeden Montag von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Männerbüro Salzburg, Kapitelplatz 6

nach oben

Männerberatung

Mit unserem Beratungsteam stehen wir Männern, Burschen und ihren Partner*innen bei Fragen, Problemen und Krisen zur Verfügung.
Wir sehen die Anliegen der Klient*innen als Chance, ihre persönliche Weiterentwicklung zu begleiten und unterstützen.

Ziel der Männerberatung ist, dass unsere Klient*innen eine ganzheitliche und gesunde Männlichkeit bzw. ein ganzheitliches und gesundes Frau-Sein leben können.

Bei der telefonischen Terminvereinbarung werden die Termine mit der/dem passenden Berater*in vereinbart.

Beratungsorte sind entweder das Männerbüro in Salzburg oder das Männerbüro Hallein.
Als anerkannte Familienberatungsstelle des Bundes ist es uns möglich, die Beratungen kostenlos anzubieten (freiwillige Spenden sind möglich).

Sollten mehr als fünf Beratungen notwendig sein, muss die weitere Finanzierung der Beratungen zwischen dem/der Klienten*in und dem/der Berater*in geklärt werden.

 

Maennerberatung
© Shutterstock/fizkes
nach oben

Männergruppe

In einer regelmäßig stattfindenden Männergruppe bieten wir Erfahrungsaustausch, Begleitung durch die Phase einer Veränderung, Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten, Entdeckung und Entwicklung von Ressourcen, Kreativität, Widerstandskraft und positiven Perspektiven, an.

Die Themenwahl orientiert sich an den Erwartungen und Bedürfnisse der beteiligten Männer.

Jeden 2. Mittwoch 19:00 – 21:00 Uhr
im Männer­büro Salzburg, Kapitelplatz 6, 5020 Salzburg

Kontakt und Anmeldung:
Manfred Schwenoha
Telefon 0664 / 1240 623
manfred.schwenoha(at)maennerbuero-salzburg.at

 

Maennergruppe
© Shutterstock/ESB Professional
nach oben

Opferschutzorientierte Täterarbeit (OTA)

OTA ist Einzelberatung für Männer mit dem Ziel gewalttätige Handlungen zu beenden. Im Fokus der opferschutzorientierten Täterarbeit liegt die Vernetzung mit den Opferschutz­einrichtungen. Ziel ist es, für Frauen und Kinder einen besonderen Schutz sicher zu stellen. Die OTA Beratungen sind freiwillig. Sämtliche Vernetzungsarbeit findet unter Einwilligung aller Beteiligten statt.

Ziele der Opferschutzorientierte Täterarbeit (OTA)

  • Beendigung von körperlicher-, psychischer- und sexualisierter Gewalt
  • Verantwortungsübernahme der gesetzten und ausgeführten Gewalt
  • Erlernen einer lösungsorientierten/konstruktiven Streitkultur
  • Wertschätzender Umgang mit Sich und Anderen


Opferschutzorientierte Taeterarbeit
© Shutterstock/Patrick Daxenbichler
nach oben

Gewaltpräventive Burschenarbeit / Vater-Kind Programm

Abenteuer erleben, Mut zu beweisen und das mit Papa! Welches Kind wünscht sich das nicht? Darum nimmt sich die Katholischen Männerbewegung in Salzburg diesem echten Erfordernis unserer Zeit an.
In verschiedenen Angeboten und Aktionen ist für alle begeisterungsfähigen Väter und für alle ebenso neugierigen Kinder etwas dabei.

Natur erleben, sowie verschiedene körperliche und geistige Herausforderungen sind Höhepunkte des Vater-Kind Programms.
Alle Veranstaltungen wecken die gemeinsame Lust am Abenteuer. Vater und Kinder entdecken neugierig ihre Umwelt und werden begeisterungsfähig für die Menschen, denen sie begegnen.

Dabei werden Grenzen ausgetestet und reflektiert. Einen besonderen Schwerpunkt legen die Projektverantwortlichen auf die Beziehungsgestaltung mit Blick auf die gewaltpräventive Arbeit, in dem sie besonders bei mehrtägigen Veranstaltungen in den Bergen intensive Gespräche zwischen den Burschen und zwischen den Vätern stattfinden und den Teilnehmern diesbezüglich ein vielschichtiges Feedback gegeben werden kann. Wir haben dabei die Erfahrung gemacht, dass gerade Outdoor-Aktivitäten, Scheu und Angst die eigenen Bedürfnisse zu äußern, überwinden. Dies ist nicht zuletzt ein wichtiger Impuls zu wachsender Selbstsicherheit bei jungen Burschen und oftmals auch bei jungen Vätern, die eigenen Erfahrungen mit anderen Männern zu teilen.

 

Vater Kind Programm
© KMB Salzburg
nach oben

Beratungsstelle für Gewaltprävention

Häusliche Gewalt ist keine Privatsache. Egal welche Form von Gewalt – körperliche, ­psychische oder sexuelle Gewalt – Gewalt muss gestoppt werden!

Falls die Polizei über Sie ein Betretungs- und Annäherungsverbot angeordnet hat, müssen Sie sich binnen fünf Tagen nach der Anordnung des Betretungs- und An­näherungsverbots in der Beratungsstelle für Gewaltprävention melden, um einen ersten persönlichen ­Beratungstermin zu verein­baren.

Telefon 0664 / 8000 6 8050
E-Mail office(at)bfg-salzburg.at

Berater*innen der Beratungsstelle für Gewaltprävention unterstützen Sie dabei, ihre Gewalt­problematik zu bearbeiten und Probleme, die auf Grund des Betretungs- und Annäherungsverbots entstanden sind, zu lösen oder Sie zu weiterführender Hilfe zu vermitteln.

Die Beratungsstelle für Gewaltprävention Salzburg ist eine Einrichtung von Jugend am Werk Salzburg und Männerbüro Salzburg.

Maennerbuero und Jugend am Werk

nach oben

Unser Team


Reza BahramiReza Bahrami
Lebens- und Sozialberater
Beratungsstelle für Gewaltprävention, Opferschutzorientierte Täterarbeit
bahrami.reza(at)eds.at

Nadine BrunnerNadine Brunner
Administration
Nadine.brunner(at)eds.at

Clemens CostaClemens Costa
Pädagoge
Journaldienst Männerbüro, Beratung, Beratungsstelle für Gewaltprävention, Opferschutzorientierte Täterarbeit, Projekt Männerstammtisch, Männerinfo Krisentelefon
Clemens.costa(at)eds.at

Peter HuberPeter Huber
Jurist, Rechtsanwalt
juristische Beratung
Peter.huber(at)maennerbuero-salzburg.at

Christoph KandlbinderChristoph Kandlbinder
Administration
Christoph.Kandlbinder(at)eds.at

Peter KaubischPeter Kaubisch
Erlebnispädagoge, Geologe
Vater-Kind Programm, Gewaltpräventive Burschenarbeit
Peter.kaubisch(at)eds.at

Dagmar KnittelfelderDagmar Knittelfelder
Pädagogin, Psychotherapeutin
Beratung
Dagmar.knittelfelder(at)maennerbuero-salzburg.at

Rainer KonderlaRainer Konderla
Sozialarbeiter, Zertifizierter Schuldnerberater, Gestaltpädagoge
Soziale Finanzberatung, Coaching
Rainer.konderla(at)maennerbuero-salzburg

Thomas KraftThomas Kraft
Klinischer und Gesundheitspsychologe
Journaldienst Männerbüro, Beratung, Männerinfo Krisentelefon
Thomas.kraft(at)eds.at

Suzana Miljkovic-NesicSuzana Miljkovic-Nesic
Sozialarbeiterin
Journaldienst Männerbüro, Beratung, Beratungsstelle für Gewaltprävention, Opferschutzorientierte Täterarbeit
Suzana.Miljkovic-Nesic(at)eds.at

Andreas OshowskiAndreas Oshowski
Supervisor, Betriebswirt, Theologe
Geschäftsführer Katholische Männerbewegung, Männerinfo Krisentelefon, Vater-Kind Programm, Beratungsstelle für Gewaltprävention
Andreas.Oshowski(at)eds.at

Martin RachlingerMartin Rachlinger
Sozialarbeiter
Leitung Männerbüro und Beratungsstelle für Gewaltprävention Beratung, Opferschutzorientierte Täterarbeit, Beratung
Martin.rachlinger(at)eds.at

Michaela RambauskeMichaela Rambauske
Sozialarbeiterin
Journaldienst Männerbüro, Beratung, Beratungsstelle für Gewaltprävention, Opferschutzorientierte Täterarbeit
Michaela.Rambauske(at)eds.at

Manfred SchwenohaManfred Schwenoha
Sozialarbeiter, systemischer Familientherapeut
Beratung in Hallein, Männergruppe
Manfred.schwenoha(at)maennerbuero-salzburg.at

Roland StögbuchnerRoland Stögbuchner
Psychotherapeut
Beratung
roland.stoegbuchner(at)maennerbuero-salzburg.at

Margarethe StrasserMargarethe Strasser
Psychotherapeutin
Beratung
Margarethe.Strasser(at)maennerbuero-salzburg.at

Sinisa TicaSinisa Tica
Sozialarbeiter
Beratung
sinisa.tica(at)maennerbuero-salzburg.at

nach oben

Über uns

Das Männerbüro Salzburg ist eine Einrichtung der Katholischen Männerbewegung für Männer und Burschen und deren Partner*innen. 

Wir arbeiten grundsätzlich präventiv, aber stehen mit unseren Angeboten für unsere Klienten auch in Krisensituationen zur Verfügung. Unsere Arbeitsziele sind eine gute Partnerschaftlichkeit sowie eine gesunde und positive Männlichkeit. Wir sind eine anerkannte Familienberatungsstelle des Bundes.

Unser Team besteht aus Therapeut*innen, Psycholog*innen, Sozialarbeiter*innen und Jurist*innen.
Unsere Beratungsleistung umfasst Rechts­beratung, psychologische Beratung und Sozial­beratung.

Wir bieten:

nach oben

Katholische Männerbewegung (KMB)

Die Katholische Männerbewegung (KMB) ist Teil der Katholischen Aktion Salzburg. Sie hat sich vor einigen Jahren einem biographischen Ansatz verschrieben. Sie geht davon aus, dass die ‚Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen‘ überwiegend vor den Kirchen­türen zu finden sind. Deshalb geht die Katho­lische Männerbewegung mit ihren Angeboten vor allem nach draußen:

  • Gewaltpräventive Burschenarbeit
  • Vater-Kind-Abenteuer
  • Spirituelles Programm für Männer
  • Männertage
  • Begleitung von Männergruppen
  • Spirituelle Supervisionen

Detaillierte Informationen erhältst Du unter
https://www.kirchen.net/kmb/home

oder bei:

Andreas Oshowski
Bereichsgeschäftsführer der Katholischen Aktion
5020 Salzburg, Kapitelplatz 6/2
Telefon (0662) 8047 DW 7556, 0676/8746 7556
E-Mail andreas.oshowski(at)eds.at

nach oben

Kooperationspartner*innen


Maennerwelten Logo

Beratungsstelle Männerwelten

Männerberatung und Gewaltprävention

Das Team der Beratungsstelle Männerwellten der Jugend am Werk Salzburg GmbH berät Männer bei persön­lichen Krisen. Professionelle Beratung für Männer stärkt das Bewusstsein. Wir fördern die Selbstverant­wortung. Wir arbeiten für eine gewaltfreie Gesellschaft und zeigen Möglichkeiten der Lebensgestaltung auf.

Kontakt:
Telefon 0662 / 88 34 64
E-Mail office(at)maennerwelten.at

Pinzgau:
Telefon 0664 / 8000 68039
E-Mail pinzgau(at)maennerwelten.at
www.maennerwelten.at


Gewaltschutzzentrum Sbg Logo

Gewaltschutzzentrum Salzburg

Das Gewaltschutzzentrum unterstützt Frauen, ­Kinder und Männer im Bundesland Salzburg, die von häuslicher Gewalt, von Gewalt im sozialen Nah­raum oder von Stalking betroffen sind. Die psycho­soziale und juristische Beratung und Be­gleitung ist kostenfrei, vertraulich und auch anonym möglich. Unser Ziel ist, die Gewalt zu beenden.
www.gewaltschutzsalzburg.at

nach oben
Maennerbüro Salzburg Logo

Kontakt Männerbüro

Kontakt/Terminvereinbarungen:
Telefon 0662 / 8047 7552
E-Mail post(at)maennerbuero-salzburg.at (Achung Spamschutz: Bitte (at) durch @ ersetzen!)
www.maennerbuero-salzburg.at

 

 
Männerbüro Salzburg:
Kapitelplatz 6
5020 Salzburg

Journaldienstzeiten:
Montag 09:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 12:00 Uhr
Karte Salzburg

 


 

Männerbüro Hallein:
Sikorastraße 20
(Pfarrzentrum Neualm)
5400 Hallein

Journaldienstzeiten:
Dienstag 17:00 – 19:00 Uhr
Karte Hallein

Karten-Screenshots von Openstreetmap.org - Lizenz: ODbL


 

Maennerinfo